Aktuelles

Horhausen trauert um Ehrenbürger Peter Selbach - über viele Jahre hinweg als Politiker und Katholik engagiert

Horhausen. Der verdiente Kommunalpolitiker und Ehrenbürger der Ortsgemeinde Horhausen, Peter Selbach, verstarb am 4. August im Alter von 82 Jahren in Horhausen. Über das übliche Maß hinaus engagierte sich der Katholik und Kommunalpolitiker über viele Jahre hinweg. Aufgrund seines Sach- und Fachverstandes sowie seiner Gradlinigkeit waren seine Meinung und sein Rat bei vielen geschätzt und anerkannt. Peter Selbach prägte besonders die Entwicklung seiner Heimatgemeinde Horhausen mit, sowohl hinsichtlich kommunaler als auch kirchlicher Einrichtungen. Während seiner Amtszeit im Ortsgemeinderat Horhausen hat er sich maßgeblich für den Neubau des Kaplan-Dasbach-Hauses sowie für den bekannten Horhausener Blumenmarkt eingesetzt. Er stellte seine Kraft und Erfahrung in den Dienst der Allgemeinheit. Uneigennützig wirkte er zum Wohle der Bürger der Ortsgemeinde Horhausen und der Verbandsgemeinde Flammersfeld. Viele Jahre war Peter Selbach die Galionsfigur der CDU in der Verbandsgemeinde Flammersfeld und darüber hinaus auch im gesamten Kreis Altenkirchen als CDU-Mann und engagierter Politiker bekannt. Im Volksmund hatte er auch den Namen "schwarzer Pitter". Das Engagement von Peter Selbach auf einen Blick: Partei: 1975 Eintritt in den CDU-Ortsverband Horhausen, zunächst Stellvertreter, später Vorsitzender 1979 bis 1988 stellvertretender Vorsitzender des CDU Ortsverbandes 1988 bis 1995 Vorsitzender des CDU Ortsverbandes 1993 bis 2000 Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Flammersfeld (heute Ehrenvorsitzender) Mandate: 1979 bis 2009 ohne Unterbrechung Mitglied im Ortsgemeinderat Horhausen (30 Jahre) 1994 bis 2009 erster Beigeordneter der OG Horhausen 1984 bis 2004 Mitglied im Verbandsgemeinderat (20 Jahre) 1984 bis 1989 und von 1994 bis 2004 Mitglied im Kreistag und im Umweltausschuss/ 1989 bis 1994 Mitglied im Kreisrechtsausschuss Auszeichnungen: 2001 Auszeichnung mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz 2004 Ehrenmedaille in Silber des Landkreises Altenkirchen Kirchliches Engagement: 1975 bis 1995 Vorsitzender des Pfarrgemeinderates 1981 bis 1983 Organisation Polenhilfe 1993 bis 1996 Mitglied im Verwaltungsrat der Kirchengemeinde 1996 bis 2010 stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates der Kirchengemeinde Peter Selbach brachte sich für Staat, Volk und Kirche ein. Die Trauerfeier findet am Montag, 11. August um 14.30 Uhr in der katholischen Pfarrkirche in Horhausen statt. Anschließend ist die Beisetzung auf dem Friedhof in Horhausen. (smh)

Landrat Michael Lieber (rechts) nahm in Oberlahr auch Stellung zu den Forderungen der Kommunalaufsicht hinsichtlich des Abschlusses einer Zweckvereinbarung gegen den Willen der Gemeinde Burglahr. Von links: Ortsbürgermeister Wilfried Wilsberg (im Vordergrund) Burglahr, Bürgermeister-Bewerber Ralf Hippert, Ortsbürgermeisterin Anneliese Rosenstein (Oberlahr), Armin Supenkämper (CDU-Vorsitzender) und Bürgermeister Josef Zolk. Foto: Petra Schmidt-Markoski