Aktuelles

Horhausener Union stellt Liste für die Wahlen zum Ortsgemeinderat auf - Rolf Schmidt-Markoski einstimmig erneut als Ortsbürgermeister nominiert

Die Horhausener CDU hat ihre Kandidaten für die Wahlen zum Ortsgemeinderat am 7. Juni aufgestellt. Angeführt wird die Liste von Rolf Schmidt-Markoski (Bildmitte; vordere Reihe), der auch als Ortsbürgermeister kandidiert. Nicht auf dem Foto: Gabriele Schug.

Horhausen. Die Horhausener Union stellte in der Pizzeria „Da Mario“ ihre Liste für die Wahlen zum Ortsgemeinderat am 7. Juni auf. Außerdem nominierte sie einstimmig Rolf Schmidt-Markoski, der auch die Liste anführt, erneut als Ortsbürgermeister. Im Gespräch mit unserer Zeitung erklärte Ortsvorsitzender Thomas Seger: „Gemeinsam mit unserem Ortsbürgermeister hat die CDU eine starke Leistungsbilanz für unser Heimatdorf Horhausen und die Ortsteile Huf und Luchert vorzuweisen. Es wurde viel bewegt und dies ist auch deutlich zu sehen. Wir wollen diese erfolgreiche gemeinsame Arbeit mit unseren Kandidaten, die sich auch für die Menschen in der Gemeinde einsetzen werden, fortsetzen.“ Bei der letzten Kommunalwahl konnte die CDU von den 16 Ratsmandaten 10 für sich verbuchen. An diesen Erfolg wollen die Christdemokraten anknüpfen. Thomas Seger, der auch Fraktionsvorsitzender ist, dankte während der Versammlung mit dem Ortsbürgermeister und den Ratsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit. Auf der Liste folgen nach R. Schmidt-Markoski: 2. Thomas Seger, 3. Thomas Schmidt, 4. Gabriele Schug, 5. Heinz Kaltenborn, 6. Wolfgang Herrig, 7. Jörg Czubak, 8. Florian Pees, 9. Alois Wittlich, 10. Gabriele Andresen, 11. Jörg Fink, 12. Peter Kreimer, 13. Oliver Heck, 14. Kristina Schug, 15. Nicole Schmidt, 16. Mario Wieser und als Ersatz Walter Pees. Ortsvorsitzender Thomas Seger stellte die Ausgewogenheit der Liste heraus. Erfahrene Kommunalpolitiker sind genau so vertreten, wie etliche jüngere neue Kandidaten, die mit neuen Ideen an der Weiterentwicklung Horhausens in den politischen Gremien mitarbeiten möchten. Auch die Ortsteile wurden nicht vergessen. So wird Huf auf der Liste durch Jörg Fink repräsentiert und Luchert durch Alois Wittlich. In der sehr harmonischen Versammlung erinnerte Ortsbürgermeister Rolf Schmidt-Markoski in seinem Rückblick auf die zu Ende gehende Wahlperiode an bedeutende Maßnahmen und Projekte, die mit Erfolg abgeschlossen werden konnten. „Horhausen ist eine zukunftsfähige, attraktive und mit einer hohen Lebensqualität verbundenen Gemeinde. Dazu tragen sowohl das hervorragende Schulangebot, die gute ärztliche Versorgung, das kulturelle Angebot, die guten Einkaufsmöglichkeiten und weitere Standortfaktoren, für die die Gemeinde die Rahmenbedingungen schafft, bei“, so der Ortsbürgermeister in seiner Bilanz. Bürgermeister Josef Zolk dankte R. Schmidt-Markoski für sein großes Engagement, auch über die Grenzen Horhausens hinaus.